Wochenandacht am 16.06.2020

Ingrid Poschmann

Jesus Christus spricht: (Lk 10, 16a)

„Wer euch hört, der hört mich: und wer euch verachtet, der verachtet mich.“

 

Ab und an lese ich sehr gern mal im  Alten Testament. Denn sehr oft steht es  im Zusammenhang mit dem Spruch für die Woche.  Dabei bin ich immer wieder erstaunt wie zeitnah diese Themen sind.  Natürlich gab es in der Zeit andere Probleme, aber menschlich sind wir uns sehr nah.

Und auch diesmal denke ich, Gott kennt uns, er weiß was uns beschäftigt.

Selbst jetzt, in der Corona Kriese ist er bei uns.

Im Buch des Propheten Jeremia im 23. Kapitel

 lese ich: So spricht der Herr Zebaoth:

„Hört nicht auf die Worte der Propheten die Euch weissagen! 

Sie betrügen Euch. Sie verkünden euch Gesichte aus ihrem Herzen und nicht aus dem Munde des Herrn.“

Wie viele falsche Propheten, wie viele Verschwörungstheoretiker sind zurzeit in den sozialen Medien  und Netzwerken unterwegs. Die weltweite Pandemie wird von ihnen genutzt für ihre  Ansichten, die jeder Grundlage entbehren.

 Sie verbreiten schändlichen und gefährlichen  Unsinn und leider gibt es Menschen die den falschen Propheten glauben und sich von ihnen verführen lassen.

Auch heute noch.

 Sie verachten und beleidigen die Wissenschaftler und verbreiten ihre kruden Ideen.

Lassen wir die Wissenschaftler arbeiten, vertrauen wir mit kritischer Intelligenz den Politikern und leben wir in Verantwortung für unser  eigenes Leben und das der Mitmenschen.

Die falschen Propheten glauben alles zu wissen und die Zukunft zu kennen, aber

die Zukunft zu erkennen ist dem gewöhnlichen Sterblichen nicht gegeben,

allenfalls mit göttlicher Hilfe.

Bleiben sie gesund und behütet wünscht Ihnen Ingrid Poschmann

Ralf Krieg
Schlagworte:

Kommentieren