Das Gefängnis der Freiheit – Theater zum Sommerfest

Das Gefängnis der Freiheit

nach einer Geschichte von Michael Ende

Szene 1

Bühne ist leer bis auf zwei Stühle.

Ein Mann geht durchs Publikum und befragt die Kinder nach ihren Wünschen und ob das Stück nicht langsam anfangen sollte. Ziel ist es die Kinder zu Äußerungen zu Ihren Wünschen zu bekommen.

Mann:       Es soll also nach Deinem Willen gehen?

Kind:          Ja, gerne.

Mann:       Hach Kinder! Kommt mit vor, setzt Euch auf die Bank oder in Gras. Ich werde Euch was erzählen. Ihr seht aus, als ob ihr die Zeit dazu habt. Ist doch so, oder?

Die jungen Leute lachen und setzen sich.

Mann:       Es war einmal ein junger Mann, der alles hatte und bekam, was er nur wollte. Eines Tages war er besonders starrköpfig, ging in den Park und legte sich auf eine Bank und schlief ein.

Seiten: 1 2 3 4 5 6

Lutz Donnerhacke
Schlagworte:

Kommentieren