Worte zur Kirchenmusik – Kantate – Sonntagskollekte

Liebe Sängerinnen und Sänger,

zum Sonntag Kantate grüßen wir Sie aus dem Zentrum für Kirchenmusik! Noch heute (7. Mai) heißt es auch in unserer Landeskirche: “auf Singen ist bis auf weiteres zu verzichten”. Wie geht das zusammen mit der Aufforderung aus dem Psalm dieses Sonntags: “Singet dem Herrn ein neues Lied”? Vielleicht hilft uns ja in diesem Jahr die alttestamentliche Lesung vom harfespielenden David (1. Sam 16,14-23)? Oder der Predigttext von der Einweihung des Tempels (2. Chr 52-5(6-11),12-14), wo es heißt:

 

Und die Priester […] und alle Leviten, die Sänger waren, […] standen östlich vom Altar mit Zimbeln, Psaltern und Harfen und bei ihnen hundertzwanzig Priester, die mit Trompeten bliesen. 13 Und es war, als wäre es einer, der trompetete und sänge, als hörte man eine Stimme loben und danken dem HERRN.

So stellen wir uns das idealerweise in unserem Chor vor: Viele musizieren und es hört sich an, als würden wir mit einer Stimme loben und danken! Niemand weiß im Augenblick zu sagen, wann das wieder in gewohnter Weise möglich sein wird. Für das Singen allein oder im Familienkreis oder vielleicht auf dem Balkon finden Sie im Anhang einen Kanon und eine unter Mithilfe von singenden Mitarbeiterinnen des Landeskirchenamtes soeben eilig erstellte klingende Fassung davon. Singen Sie einfach mit!

Mit herzlichen Grüßen

Dietrich Ehrenwerth, Landeskirchenmusikdirektor
Mathias Gauer, Landessingwart

P.S.: Die Kollekte am Sonntag Kantate ist wie immer für die Kirchenmusik bestimmt! Sie können in diesem Jahr auch online spenden! Vom Sonntag an finden Sie alles Nötige dazu unter

Ihre Spende online

Evang. Kirche in Mitteldeutschland
Zentrum für Kirchenmusik
Meister-Eckehart-Str. 1
99084 Erfurt
Tel. (03 61) 73 77 68 80 / -82
FAX: (03 61) 73 77 68 89
Meister-Eckehart-Str. 1
99084 Erfurt
Email: zentrum-kirchenmusik@ekmd.de

 

Ralf Krieg
Schlagworte:

Kommentieren